Ihr Versandgut – sicher fixiert dank Hohlraumfüllung

Hohlraum mit Luft füllen

Ist Ihr Gut einmal auf Reisen, will es auf dem Weg gut geschützt sein. Nicht nur Stösse, Erschütterungen, Feuchtigkeit, Staub oder Schmutz können Ihrem Produkt zusetzen, sondern auch Leerräume im Karton. Mit der richtigen Hohlraumfüllung verhindern Sie, dass sich Ihr Produkt bewegt und Schäden nimmt. Wir zeigen Ihnen wie!

Da ist noch Luft nach oben – das darf für Ihr Paket im wahrsten Sinne des Wortes nicht gelten. Denn auch wenn Ihre Ware stossunempfindlich oder geschützt verpackt ist, kann sie beim Transport Schaden nehmen: Nämlich dann, wenn sie sich aufgrund von Hohlräumen in der Umverpackung bewegen kann. Kann das Produkt unterwegs hin- und her rutschen, durchschlägt es im schlimmsten Fall aufgrund seiner Beschleunigung die Umverpackung. Füllmaterial schafft hier Abhilfe. Ganz dem Namen nach dient es dem Füllen von Hohlräumen und sorgt dafür, dass Ihr Versandgut «bewegungslos» und fest fixiert ist. Doch was sollten Sie bei der Wahl des Füllmaterials beachten?

Wann benötige ich Füllmaterial?

Egal welches Produkt – Hohlräume sollten in der Verpackung gefüllt sein. Allerdings schützt das Füllmaterial nicht vor Stössen. Daher gilt: Nutzen Sie Füllmaterial, wenn Ihre Ware unempfindlich gegenüber Stössen ist oder sie dank der richtigen Umverpackung bereits vor Stössen geschützt ist. Ist das Versandgut stossempfindlich und dagegen noch nicht ausreichend gesichert, reicht reines Füllmaterial nicht aus. Hier müssen Sie zusätzlich polstern – etwa mit Luftpolster-, Schaumfolie oder Rollenwellpappe. Hier noch einmal in der Übersicht:

Ihr Produkt ist… Sie benötigen…
stossunempfindlich Füllmaterial
stossempfindlich, aber stosssicher umverpackt Füllmaterial
stossempfindlich und nicht stosssicher umverpackt zusätzliches Polstermaterial

Aus welchem Material können Sie wählen?

Grundsätzlich stehen Ihnen als Füllmaterial Verpackungschips bzw. -flocken, Stopfpapier oder Luftkissen zur Verfügung. Welche Vorteile bieten diese?

Verpackungschips & -flocken
Verpackungschips-Papier
Verpackungschips und –flocken sind freifliessend und daher einfach und leicht zu verarbeiten. Durch ihre kleine Grösse füllen sie die Leerräume optimal und schmiegen sich genau an das Produkt an, auch wenn es unförmig ist. Da solche Chips sehr leicht sind, sparen Sie sich ausserdem Frachtkosten. Gefertigt wird dieses Füllmaterial klassischerweise aus Polystyrol. Ebenso gibt es biologisch abbaubare Flocken aus Mais- oder Weizenstärke bzw. auch aus dem nachwachsenden Rohstoff Papier. Bei diesen Verpackungschips ist es entscheidend, keine Recyclingware, sondern reines Kraftpapier einzusetzen. Damit sind die Chips stabiler verhaken sich untereinander besser und fixieren dadurch Ihr Produkt rundum, ohne dass es auf den Boden des Kartons rutscht.

Stopfpapier
StopfpapierPapier-Füllmaterial gibt es ebenfalls in Form von sogenanntem Stopfpapier. Auf der Rolle geliefert ist es platzsparend in der Lagerung und zugleich ergiebig. Stopfpapier ist zudem eine preiswerte Hohlraumfüllung, die am besten für unempfindliche Oberflächen geeignet ist. Beim Papier haben Sie dabei die Wahl zwischen verschiedenen Qualitäten: von Schrenz über Druckausschuss bis zu Natronmisch. Während Schrenz aus recycelten Altpapierfasern aller Art gewonnen wird, besteht der qualitativ höherwertigere Druckausschuss aus recycelten Zeitungspapieren oder Druckabfällen. Die höchste Reissfestigkeit erhalten Sie bei Natronmischpapieren, da es Anteile an reinem Zellstoff enthält.

Luftkissen
LuftkissenAbgesehen von Stopfpapier oder Verpackungs-Chips können Sie die Räume auch mit Luft füllen – in der Form von Luftkissen. Sie setzen dabei wenig Material – und viel Luft – ein und schützen auch Produkte mit empfindlicher Oberfläche optimal. Sie erhalten eine rundum sichere Verpackung mit geringen Frachtkosten aufgrund des leichten Gewichts. Luftkissen können Sie schon gefüllt bequem auf einer Rolle beziehen oder mit Hilfe von entsprechenden Geräten und Folienrollen selbst fertigen (mehr dazu).

Das gewisse Extra
Abhängig vom Versandgut können sich spezielle Füllmaterialien als sehr nützlich erweisen. Verschicken Sie etwa chemische Substanzen wie Farben oder Lacke, benötigen Sie das extrem saugfähige Füllmaterial VERMICULITE. Es ist für flüssiges Gefahrgut zugelassen und nimmt bis zum 7-fachen des Eigengewichtes auf.

ZellglaswolleFüllmaterial kann zudem nicht nur Ihr Produkt fixieren, sondern zugleich auch dekorativ präsentieren. Bereiten Sie dem Auspacker ein besonderes Erlebnis und betten Sie Ihre Ware auf so ansprechendes Material wie elegante Zellglaswolle oder natürliche Holzwolle. Das bunte SizzlePak®, das aus gefaltetem Papier besteht, sorgt hingegen für einen Farbtupfer in Ihrem Versandkarton.

Wie erleichtern Sie sich das Füllen von Hohlräumen?

Je nachdem, wie Ihre Prozesse beim Verpacken ablaufen, ist für die optimale Lösung nicht nur das Material entscheidend, sondern auch in welcher Form sie dieses verarbeiten.

Mobil verpacken
Wenn Sie in Ihrem Verpackungsprozess flexibel sein möchten bzw. selten etwas verpacken, ist es optimal, wenn Ihr Material mobil einsatzbereit ist. So können Sie es einfach mitnehmen bzw. einlagern, wenn Sie es gerade nicht benötigen. Stopfpapier erhalten Sie unter anderem in einem kompakten Spenderkarton von SpeedMan®. Das Papier lässt sich bequem von der innenliegenden Rolle abziehen und einfach abreissen.

Rapid-FillMöchten Sie mit Luftkissen arbeiten, bieten sich die BIG-BUBBLE Systeme an. Die handlichen Geräte fertigen auf Knopfdruck die passenden Luftkissen. Sie haben dabei die Wahl zwischen einem Gerät für Kleinanwender (BIG-BUBBLE LIGHT) mit einem Luftkissen-Typ sowie einem grösseren Gerät, das fünf verschieden grosse Kissen und Matten erzeugen kann. Da die Maschinen nur rund 2,5 Kilo bzw. sechs Kilo wiegen, lassen sie sich bequem an Ort und Stelle tragen. Auch die Folienrollen, aus der Sie die Kissen herstellen, nehmen nur wenig Lagerplatz ein. Alternativ ermöglicht Ihnen RAPID-Fill eine Fixierung ganz nach Mass, da Sie den leeren Beutel erst dann mit Luft füllen, wenn er bereits im Paket liegt. So erhalten Sie ein Luftkissen, das den Hohlraum perfekt ausfüllt. Dafür benötigen Sie einen Druckluftanschluss oder – um mobil zu sein – einen Kleinkompressor.

Effizient verpacken
SpeedManWer viele Pakete versendet und feste Plätze für den Versand hat, kann für noch effizientere Prozesse sorgen. Arbeiten Sie mit Verpackungschips aus Polystyrol oder Maisstärke bieten sich Abfülleinrichtungen an. Sie werden an Decke, Wand oder – je nach Modell – an Ihrem Packtisch montiert. Dank der Abfülleinrichtung können Sie das Material einfach dosieren und exakt einfüllen. Für Hohlraumfüllung mit Papier ist das SpeedMan® System ideal. Papier von der Rolle wird dabei durch das bedienerfreundliche und robuste Gerät in einer speziellen Schlauchform ausgegeben und kann leicht in der gewünschten Menge abgerissen werden. Sie entspricht etwa dem 70-fachen des Ausgangsvolumens. Dabei bedienen Sie das Gerät mit einem Fusspedal und haben dadurch beide Hände frei zum Verpacken (weitere Informationen sowie ein Video über SpeedMan®). So ist bei Ihrer Verpackung keine Luft mehr nach oben!

Sie haben noch Hohlräume, die gefüllt werden müssen? Entdecken Sie unser Sortiment an Füllmaterial oder kontaktieren Sie uns mit Ihren Fragen und Wünschen.

Interessiert?

Bestellen Sie kostenlos unseren MEDEWO Katalog 2019/20 Jetzt bestellen


Kommentare

Kommentar verfassen

Top