5 Möglichkeiten, Oberflächen nachhaltig zu schützen

Nachhaltiger Oberflächenschutz aus Papier

Mit dem passenden Verpackungsmaterial schützen Sie im Versand oder der Lagerung empfindliche Oberflächen. Wer nicht nur seine Produkte, sondern auch die Umwelt schützen möchte, greift am besten auf papierbasierende Materialien zurück. Wir stellen Ihnen fünf mögliche Anwendungen vor!

Bei Oberflächenschutz denken die meisten klassischerweise an Luftpolster- oder Schaumfolie. Wer beim Verpacken aber bewusst auf Kunststoff verzichten möchte, findet für eine Vielzahl an Einsatzzwecken ökologische Alternativen aus Pappe oder Papier – wie diese fünf Beispiele aus dem MEDEWO-Sortiment beweisen:

Für das Umwickeln von Ware: Packpapier

Packpapier als nachhaltiger Oberflächenschutz

Es ist der Klassiker beim Einpacken: Packpapier. Damit können Sie die verschiedensten Gegenstände umwickeln und sie auf diese Weise von allen Seiten einfach schützen. Erhältlich sind Packpapiere bei MEDEWO in Braun oder Weiß und in unterschiedlichen Qualitäten:

  • Kraftpapier: höchste Festigkeit, da hoher Anteil an Primärfasern
  • Natronmisch-Papier: Mischung aus reinem Zellstoff und Altpapier, schont dadurch Ressourcen

Entscheidend für die Qualität des Papiers ist außerdem dessen Grammatur. Je höher sie ist, umso fester ist das Material. Je nachdem, ob Sie Ware unterschiedlicher oder gleicher Größen verpacken, sind vorgeschnittenen Bögen oder Rollen, die Sie mit Hilfe eines Abrollers auf die gewünschte Länge kürzen, die bessere Wahl.

Für lange Gegenstände: Wellpapp-Schlauch

Wellpappschlauch als nachhaltiger Oberflächenschutz

Ob Skistöcke, Stangen, Rohre oder Tischbeine: In einem umweltfreundlichen Schlauch aus Wellpappe sind solch lange Produkte einfach und schnell verpackt. Die einwellige Kraftliner-Wellpappe schützt zudem vor Stößen und Kratzern. Da es sich bei dem Schlauch um Rollenware handelt, sind Sie ganz flexibel in der Länge: einfach an der gewünschten Stelle die Wellpappe mit Messer oder Schere abtrennen. Variabel ist der Oberflächenschutz auch in Bezug auf die Form seines Inhalts. Schließlich lässt sich der Wellpapp-Schlauch entweder flach nutzen oder dank Längsrillung sogar rechteckig aufrichten.

Für unförmige Behältnisse: Wellkartonhülsen & Dehnkrepp-Papier

Wellpapphülsen und Dehncrepppapier als nachhaltiger Oberflächenschutz

Sie möchten Flaschen, Vasen oder andere ungleichförmige Waren schützen? Für diesen Einsatzzweck sind elastische PACKWELL-Wellpapphülsen die richtige Wahl. Das Verpackungsmaterial ist schnell über den Gegenstand gestülpt und polstert sowie schützt seinen Inhalt vor Schlägen. Noch flexibler ist Dehnkrepp-Papier, womit Sie einfach die Oberfläche kantiger und unförmiger Gegenstände umwickeln: Das reißfeste Spezialpapier verfügt über ein Dehnvermögen von bis zu 85 %.

Für schwere Güter: grobwellige Rollenwellpappe

Rollenwellpappe als nachhaltiger Oberflächenschutz

Extrem robust und belastbar ist grobwellige Rollenwellpappe mit einem hohen Flächengewicht und einer Wellenbahn von mehreren Millimetern Höhe. Dank dieser schützt und polstert sie sogar schwere Güter, denn die Wellenbahn verteilt Druck oder Stöße gleichmäßig weiter (mehr zur Funktionsweise von Wellpappe erfahren). Einmal darin umwickelt, ist Ihre Ware vor äußeren Einflüssen bestens geschützt. Greifen Sie zu einer Pappe mit einer weniger hohen Welle bzw. einem geringeren Flächengewicht, eignet sich die offene Welle für leichte bis mittelschwere Güter. Übrigens gibt es Rollenwellpappe auch quergerillt in der Qualität ONDUWELL. Dann ist sie so flexibel wie Packpapier, denn sie lässt sich sowohl längs als auch quer knicken.

Für empfindliche Produkte: Seidenpapier

Seidenpapier als nachhaltiger Oberflächenschutz

Seidenpapier – der Name vermittelt bereits, dass es sich dabei um einen sehr feinen Oberflächenschutz handelt. Das dünne Papier schützt edle und empfindliche Materialien vor Kratzern oder einem Bruch und ist dabei sehr angenehm zu verarbeiten. Auch hier gibt es unterschiedliche Qualitäten, zwischen denen Sie die Wahl haben. Während Packseide aus 100 % Altpapier besteht, wird Juwelierseide aus 100 % reinem Zellstoff gefertigt, weshalb letzteres noch edler wirkt. Ist Juwelierseide technisch chlor- und säurefrei, können Sie sie auch für chemisch empfindliche Produkte wie Edelmetalle oder Fotos nutzen. Seidenpapier erhalten Sie alternativ auch in strahlend schönen Farben – ideal, wenn Sie geschützt und dekorativ verpacken möchten.

Das gesamte MEDEWO-Sortiment an nachhaltigem Oberflächenschutz finden Sie in unserem Web-Shop:

Zu den Pack- & Seidenpapieren

Zur Rollenwellpappe & Endlos-Wellpappe

Zu den Wellkartonhülsen

Interessiert?

Bestellen Sie kostenlos unseren MEDEWO Katalog 2019/20 Jetzt bestellen


Kommentare

Kommentar verfassen

Top