35 Jahre MEDEWO – Verpackungsprofi feiert Geburtstag

MEDEWO feiert 35-jähriges Firmenjubiläum

Vom «Zweimann-Betrieb» zum internationalen Unternehmen – in diesem Jahr feiert MEDEWO ihr 35-jähriges Bestehen. Grund genug, auf vergangene und heutige Erfolge anzustoßen! Bei einem großen Fest mit seinen Mitarbeitenden hat der Verpackungsspezialist nun sein Firmenjubiläum am Bodensee gefeiert.

Zählen heute tausende Produkte zum Sortiment der MEDEWO-Gruppe, beginnt die Firmengeschichte erst einmal nur mit einer Art von Verpackung: Druckverschlussbeuteln. 1981 beschließt der Schweizer Karl Meier rund 300.000 davon für den Wiederverkauf zu bestellen. Mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Frau Antonia verkauft er diese in der Schweiz in kleinen Einheiten weiter, wobei das Wohnhaus des Ehepaars in Wohlen (AG) als Bürogebäude und die Garage als Lager dient.

Vom Nebenberufler zum Verpackungsprofi

Zwei Jahre später schlägt die Geburtsstunde der MEDEWO. 1983 gründet Meier die Einzelfirma – für deren Namen er den Ausdruck «Meier de Wohlen» (übersetzt: «Meier aus Wohlen») abkürzt – und wagt die Selbstständigkeit. «Ich war von Anfang an von meiner Idee überzeugt, aber einen solchen Erfolg hätte ich mir nie vorstellen können», erinnert sich der heute 80-Jährige, der natürlich Ehrengast auf der Feier war.

Firmengründer Karl Meier mit seiner Nichte Rita und deren Ehemann Sigmund Schett, die die Geschicke der MEDEWO-Gruppe seit Jahren leitenFirmengründer Karl Meier mit Familie Schett

Mehr als 5’000 Produkte für das manuelle Verpacken bietet MEDEWO 35 Jahre später als Firmengruppe unter den Marken MEDEWO (für Transportverpackungen) und RAUSCH (für Lebensmittelverpackungen). Zu dem Familienunternehmen zählen neben dem Standort in Meisterschwanden, wo sich der Firmensitz seit 1986 befindet, zwei weitere in Österreich (Wallern) und Deutschland (Augsburg). Die Zukunft und die stetige Weiterentwicklung seiner Firma hatte Meier schließlich stets im Blick – so auch seine Nachfolge. «Da wir selbst kinderlos blieben, habe ich mich schon früh umgeschaut und bin bei meiner Nichte Rita und ihrem Ehemann Sigmund Schett fündig geworden». Von 1996 an arbeiten die beiden im Unternehmen mit, bis sich 2004 Karl Meier aus dem operativen Geschäft zurückzieht und die Führung an Sigmund Schett übergibt.

Gerade da die MEDEWO stets ein familiengeführtes Unternehmen war, war es Sigmund Schett auch ein Anliegen, diesen Geburtstag mit den Mitarbeitenden der gesamten MEDEWO-Gruppe zu feiern: «Ohne unsere Mitarbeitenden wäre der Erfolg der vergangenen Jahre nicht möglich gewesen. Unser neuer Slogan, den wir just im Jubiläumsjahr eingeführt haben, lautet ‹Damit Verpackung verbindet›. Das wollen wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch im gemeinsamen Miteinander leben».

Ein abwechslungsreich verpacktes Geburtstagsprogramm

Besonders passend gewählt war daher der Ort der Feier am Bodensee, wo die drei «MEDEWO-Länder» aufeinandertreffen. Der erste Programmpunkt des Jubiläumsfests war ein sogenanntes Action-Painting. Jeder der Verpackungsprofis erhielt dafür eine Leinwand, die er farbig besprühen und mit der Hilfe von Schablonen gestalten konnte. Noch ahnten die Spray-Künstler nicht, was die einzelnen Bilder, die sie malten, als großes Ganzes später ergeben würden.

Action-Painting beim MEDEWO-Firmenjubiläum

Für eine kreative Schaffenspause ging es weiter nach Lindau. Hier hieß es «Leinen los», denn die Kolleginnen und Kollegen brachen zu einer Schifffahrt über den Bodensee auf, die sie nach Friedrichshafen bringen würde. An Board gab es zunächst eine kleine Stärkung, ehe das «Speed-Dating» begann. Auf der Suche nach vier Gemeinsamkeiten – abgesehen vom gleichen Arbeitgeber – lernten sich die Kollegen noch einmal besser kennen. Für Unterhaltung sorgte zudem ein Magier, der mit seinen Kartentricks die Passagiere faszinierte.

Abendprogramm beim MEDEWO-Jubiläum

Als feierlichen Abschluss trafen sich die Verpackungsprofis abends zum Diner im Hotel in Dornbirn. Auf der Dachterrasse stimmten sich die Kolleginnen und Kollegen bei einem Aperitif und begleitet von der Band Lacustic auf die abendliche Feier ein. Aber auch im Rahmen des anschließenden Abendessens war für ein unterhaltsames Programm gesorgt: von einer kurzweiligen Rede des Firmengründers Karl Meier über eine Gesangseinlage bis zu einem Vortrag der Extrembergsteigerin Evelyne Binsack. Für einen wahrlich packenden Moment sorgte die Enthüllung des geschaffenen Gemäldes: Die einzelnen Leinwände zeigen gemeinsam die Logos der beiden Marken der Firmengruppe, MEDEWO und RAUSCH – und das in dreifacher Ausführung, für jeden Standort eines. Eine bleibende Erinnerung an ein abwechslungsreiches Geburtstags-Wochenende!

Interessiert?

Bestellen Sie kostenlos unseren MEDEWO Katalog 2019/20 Jetzt bestellen


Kommentare

Kommentar verfassen

Top