Wohltemperiert verpackt – die richtige Thermoverpackung finden

Thermoverpackungen aus Hanf

Der Frühlingsanfang steht kurz bevor. Während wir langsam die wärmende Kleidung ablegen, kommt es bei Ihren temperatursensiblen Produkten nun wieder umso mehr auf die passende Umhüllung an. Grund genug, Ihnen einen Überblick zu geben, welche Materialien und Verpackungen sich zum Isolieren eignen.

Verpackt im «Wohlfühlklima» – dafür sorgen Thermoverpackungen. Wie entscheidend es sein kann, dass eine Ware richtig temperiert beim Empfänger ankommt, merkt jeder alleine schon, wenn er sich eine Pizza bestellt. Zudem gibt es Versandgüter, bei denen die richtige Temperatur wirklich entscheidend bzw. lebensnotwendig ist wie zum Beispiel Milch- und Fleischprodukte oder auch temperaturempfindliche Arzneien wie etwa Impfseren oder Laborproben. Durch den Einsatz von wärmedämmenden Verpackungen schützen Sie diese Ware vor Temperaturschwankungen.

Ob das Produkt warm oder kalt gehalten werden soll: Eine solche Verpackung minimiert den Austausch der Wärmeenergie vom Innenraum mit der Umgebung, so dass die Temperatur im Inneren der Verpackung möglichst lange bewahrt werden kann. Beim Material ist es daher wichtig, dass es eine geringe Wärmeleitfähigkeit hat. Dieser Wert wird in Lambda angegeben und beschreibt, wie stark die Wärme durch das Material weitergegeben wird. Auch die Strömung der Luft, die bei unterschiedlichen Temperaturen entsteht und Wärme transportiert, ist entscheidend dafür, wie schnell sich die Temperatur im Inneren verändert und an die der Umgebung angleicht. Ist die Luft wie bei expandiertem Kunststoff oder Luftpolstern in Kammern eingeschlossen, wird diese sogenannte Konvektion abgeschwächt.

Doch aus welchen Materialien und in welchen Ausführungen werden Thermoverpackungen nun gefertigt? Sie haben die Wahl zwischen:

Nachhaltig und außergewöhnlich: Hanf

Hanf: Material im Überblick

Isolierverpackung aus Hanf

  • Temperaturbereich: bis zu – 18 °C mit Trockeneis und als gekühlte Sendung von 0 bis 4 °C und 2 bis 8 °C
  • für 24 h Express-Versand
  • stoßdämpfend
  • feuchtigkeitsregulierend
  • aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt
  • erhältlich als Vliese mit Versandbox oder Versandtasche
  • flexibel beim Verpacken
  • platzsparende Lagerung, da flach angeliefert

Eine ähnliche Isolierwirkung wie EPS bietet Hanf. Das natürliche Material ist eine ideale Verpackung für Lebensmittel, da es deren Naturbelassenheit unterstreicht. Darüber hinaus ist der Nutzhanf atmungsaktiv und reguliert die Feuchtigkeit in der Verpackung, weil er entstehendes Kondenswasser aufnimmt. Für einen hohen Schutz sorgt die Hanfverpackung auch deshalb, weil die Vliese aus Naturfasern stoßdämpfend sind und sich flexibel um das Versandgut legen. Auch in puncto Nachhaltigkeit überzeugt die Verpackung: So ist sie aus einem nachwachsenden Rohstoff mit vorbildlicher Ökobilanz gefertigt und zudem vollständig kompostierbar.

Wer Nahrungsmittel, Tiernahrung, Arzneien oder auch Farben mit Hanf isoliert verpackt, verwendet dafür Vliese. Diese sind entweder als Tasche gefertigt oder kommen in Kombination mit einer Faltschachtel zum Einsatz. Flach angeliefert sparen Sie dabei Platz in Ihrem Lager ein. Während die flexible Tasche auch ohne Umverpackung in den Versand gehen kann oder sich für gemischte Warensendungen eignet, bietet die Box ein großes Volumen von bis zu 27 Litern. Dank Rillung am Karton ist sie flexibel auf die Höhe der Produkte anpassbar.

MEDEWO-TippIndividuell bedruckte MECOUVERT-DokumentenhüllenNutzen Sie individuell bedruckte Dokumentenhüllen, um z. B. auf die richtige Lager-Temperatur für Ihr Versandgut zu verweisen.

Klassisch und stabil: EPS oder EPP

EPS & EPP: Material im Überblick

Isolierverpackung aus EPP und EPS

  • Temperaturbereich: ab 18 °C
  • für 24 h Express-Versand bis zu längerer Versanddauer geeignet
  • stoßdämpfend
  • zeitsparend, da kein Aufbau nötig
  • EPP: mehrmals verwendbar, da abwaschbar
  • erhältlich als Boxen, auch zusammenklappbar

Bei einer Thermoverpackung denken viele klassischerweise an eine Box aus aufgeschäumtem Kunststoff. Dabei kommen vor allem Polypropylen (PP) und Polystyrol (PS) als Ausgangsstoffe zum Einsatz, die zu EPP und EPS expandiert und in diesem Fall mit einem zusätzlichen «E» abgekürzt werden. Dass das Material zu über 90 Prozent aus Luft besteht, sorgt für eine gute Isolation und ein leichtes Gewicht. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Verpackung auf Hinweise, dass bei der Herstellung kein FCKW eingesetzt wird, da diese Kohlenwasserstoffe die Ozonschicht schädigen. Für die Leistung als Thermoverpackung gilt: Je höher die Dichte des expandierten Kunststoffes und je stärker die Wand der Box, umso besser isoliert das Material. Die Schaumstoffe zeichnen sich aber nicht nur durch ihre Isolierwirkung aus, sie dämpfen durch ihre Struktur auch mechanische Belastungen gut ab und sind robust. Boxen aus EPP sind dabei besonders stabil, da die Oberfläche schlag- und abriebfest ist. Zudem sind Thermo-Boxen aus EPP abwaschbar, weshalb sie auch als Mehrweg-Lösung zum Einsatz kommen.

Thermoverpackungen aus EPP und EPS werden als Box gefertigt, die Sie nicht selbst aufbauen müssen. Dies spart Ihnen Zeit beim Verpacken. Möchten Sie Ihre temperatursensible Ware versenden, bieten sich Boxen aus EPS an, die Sie in einem Umkarton an die Empfänger schicken können. Auch spezielle EPS-Formteile für zerbrechliche Flaschen sind erhältlich. Wer eine Mehrweg-Lösung – etwa für den internen Transport – bevorzugt, greift am besten auf robuste EPP-Boxen zurück. Sie sind abwaschbar und im Falle der Thermo-Flip-Box von MEDEWO sogar spülmaschinentauglich. Letztere Box können Sie zudem praktisch zusammenklappen, was wertvollen Lagerplatz spart.

MEDEWO-TippWarnetikett für IsolierverpackungenBringen Sie ein Warn- oder Signal-Etikett auf Ihrer Versandverpackung an, um auf das temperatursensible Gut aufmerksam zu machen.

Vielfältig und flexibel: Kunststoff-Folien

Auch Folien aus Kunststoff können Ihre Produkte isolieren – etwa mit einer metallisierten Oberfläche, als Beutel mit einer Schaumfolie im Inneren oder auch als Luftpolsterfolie. Daher gibt es viele unterschiedliche Anwendungen, bei denen eine solche Thermoverpackung zum Einsatz kommt.

Luftpolster zum Isolieren

Luftpolsterfolie: Material im Überblick

Luftpolsterfolie zum Isolieren

  • Temperaturbereich: bis zu – 18 °C mit Trockeneis und als gekühlte Sendung von 0 bis 4 °C und 2 bis 8 °C
  • Temperaturbereich: – 60 bis +70 °C
  • für eine kurzzeitige Isolation
  • leicht stoßdämpfend
  • Reflexion von Wärmestrahlung
  • als Folie flexibel beim Verpacken
  • erhältlich als Folie auf der Rolle oder Palettenhaube

Ähnlich wie bei aufgeschäumten Kunststoff wirkt Luftpolsterfolie aufgrund ihrer Luftkammern dämmend. Die mit Luft gefüllten Bläschen fungieren als wirkungsvoller Isolator, da sie die Wärme schlecht weitergeben. Je nachdem, wie viele Lagen an Luftpolstern die Folie bietet, erhöht sich auch die isolierende Wirkung. Ist der Kunststoff zusätzlich metallisiert, schützt er das Verpackte gut vor Wärmestrahlung, da diese reflektiert wird.

Diese Art der Isolierung findet ihre Anwendung zum einen bei Thermo-Luftpolsterfolie, die sich flexibel an das Produkt anpassen lässt aber auch zum Auskleiden eines Behälters oder Frachtraums dient. Zum anderen gibt es ebenfalls Thermo-Palettenhauben aus solcher Luftpolsterfolie, die Ihre gesamte Ladung isolieren. Ein weiterer Vorteil: Beide Lösungen sind ölresistent.

Kunststoff-Beutel zum Isolieren

Kunststoff-Beutel: Material im Überblick

Kunststoffbeutel zum Isolieren

  • für eine kurzzeitige Isolation
  • zeitsparend, da integrierter Verschluss
  • erhältlich als Beutel mit Selbstklebe- oder Druckverschluss

Kurzzeitig isolieren Sie Ihre Produkte in Thermobeuteln, die aus einer Kunststoff-Hülle sowie einer dämmenden Einlage bestehen. Die Beutel erhalten Sie auch als praktische Convenience-Verpackung mit integriertem Verschluss.

Ideal für innerbetriebliche Transporte oder für Lebensmittel, die Sie Ihrem Kunden mit nach Hause geben, sind dabei die Thermo-Druckverschlussbeutel von MEDEWO. Sie sind mehrmalig zu öffnen oder schließen und bieten im geschlossenen Zustand einen guten Geruchsschutz. Sie reflektieren – wie die oben genannte Luftpolsterfolie – zudem die Wärmestrahlung. Der MECATHERM®-MAIL Beutel verfügt über einen komfortablen und starken Selbstklebeverschluss und eignet sich – ganz dem Namen nach – optimal als Innenverpackung für den Versand. Seine Hülle aus PE macht ihn besonders widerstandsfähig und reißfest.

MEDEWO-TippKühlkissen zum IsolierenKühlakkus oder Kühlkissen in Ihrer Verpackung helfen zusätzlich, die Temperatur länger zu bewahren.

Bei der Auswahl der optimalen Thermoverpackung für Ihre Güter helfen Ihnen auch die Verpackungsprofis von MEDEWO gerne weiter. Kontaktieren Sie unser Beraterteam!

Unser gesamtes Sortiment an Thermoverpackungen und Kühlkörpern entdecken Sie in unserem Web-Shop.

Interessiert?

Bestellen Sie kostenlos unseren MEDEWO Katalog 2019/20 Jetzt bestellen


Kommentare

Kommentar verfassen

Top