Persönliche Beratung
Persönliche Beratung +43 7249 480 00

Grammatur

Was bedeutet Grammatur?

Grammatur bezeichnet das Flächengewicht z. B. von Papier oder Karton. Das Gewicht wird dabei in g/m2 angegeben und definiert die Papierstärke. Ausgangsformat für die Bestimmung des Gewichts ist ein Bogen von 1 m2 (DIN A0). Weist ein Papier also eine Grammatur von 80 g/m2 aus, wiegt der Bogen DIN A0 80 g. Je höher die Grammatur, desto besser ist die Festigkeit des Papiers. Ab 225 g/m2 wird Papier als Pappe bezeichnet.

Beispiele Papiergrammaturen

GrammaturMaterialEinsatzzweck
- 30 g/m2 Seidenpapier, Packseide zum Einwickeln und Schützen von sensibler Ware
ca. 50 g/ m2 Zeitungsdruckpapier Zeitungen
80 – 100 g/m2 Standard Papier Briefpapier, Kopierpapier, Stopfpapier
110 – 120 g/m2 mittelstarkes Papier geschäftliche Dokumente, Verträge, Tragetaschen, Papierbeutel
130 – 150 g/m2 starkes Papier für Flyer, Innenseiten von Broschüren
160 – 200 g/m2 Karton Außenseiten von Broschüren, Poster
200 – 400 g/m2 stärkerer Karton stabile Außenseiten von Broschüren und Magazinen, Postkarten
über 600 g/m2 Starker Karton Verpackungen, Kartonagen, Wellpappe

Passende Produkte zu diesem Begriff

  • nachhaltig
    Packseide in Bögen

    Packseide in Bögen

    3 Artikel -  

    ab 2,15 € / kg

    Lagersortiment
  • nachhaltig

    Tragetasche aus Kraftpapier

    14 Artikel -  

    ab 0,164 € / St.

    Lagersortiment
  • nachhaltig
    Packpapier Großrolle

    Packpapier Großrolle

    9 Artikel -  

    ab 2,00 € / kg

    Lagersortiment